DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
wattner sunasset 7 umweltfonds hochrentabel  reconcept re09 windenergie deutschland windkraftfonds rabatt bewertung rendite  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Wattner SunAss. 7    reconcept RE09    PV Kraftwerke    VEG Genossen.
Bestandswindpark über Plan: RE09 Windenergie Deutschland +++ Beschleunigte Platzierung: Solarinvestment Wattner SunAsset 7 +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Gemeinsam stark: Energiegenossenschaft mit +6% p.a. +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

27. Juni 2016

Leonidas XVIII - Windenergie Frankreich

Beteiligung an weiterem Windkraftprojekt in Frankreich
Das etablierte Emissionshaus Leonidas Associates präsentiert mit Leonidas XVIII ("Leo 18") das nunmehr neunte Investment in Windkraftanlagen an ertragreichen Standorten in Frankreich.

Leonidas Associates Windbeteiligung xviii 18 umweltfonds hochrentabel frankreich rabatt agio platzierung zeichnen unterlagen pdf

Plazierungsstand 1.7.2016:
  • vollplatziert
Edit 8.3.2016
Die KfW-Zinskonditionen für die Fremdfinanzierung des Windparks sind nun auf deutlich unter zwei Prozent gefallen (von 2,05% auf 1,85%). Daraus resultierend ist von einem zusätzlichen Vorteil im Rahmen der Wirtschaftlichkeitskalkulation auszugehen.

Edit 18.2.2016
Das Windaufkommen in Frankreich lag in 2015 insgesamt über dem Durchschnitt. Besonders erfreulich: Seit Herbst produzieren die Leonidas-Windkraftwerke ca. 30 Prozent mehr Strom als geplant ... weiterlesen.

Edit 12.2.2016
Leonidas meldet: Der Windpark des direkten Vorgängerangebotes Leonidas XVII (Leo 17) ging fünf Monate früher als geplant ans Netz. Zudem blies der Wind in den Wintermonaten stärker als im langjährigen Durchschnitt. Die Einnahmenüberschüsse sollen den Anlegern zugute kommen ... weiterlesen.

Edit 8.2.2016
Das fondstelegramm veröffentlicht die erste positive Analyse zum Leonidas XVIII: „Ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio können Anleger sich an erst noch anzubindenden Onshore-Windenergieanlagen in Frankreich beteiligen. Leonidas verfügt inzwischen über einiges an Erfahrung in Frankreich und ist mit eigenen Leuten vor Ort. (...) Leonidas hat sich in Frankreich mit einigen Windparks etabliert und gibt vor Ort auch nicht die technische und kaufmännische Betriebsführung aus der Hand ...“
(Quelle: Leonidas Newsletter)

Hohes Windenergiepotential in Frankreich
Frankreich hat eine um 54% größere Staatsfläche und eine um fast 600 Prozent längere Küste als Deutschland. Durch die Lage ganz im Westen bestätigt der Global Wind Report Frankreich daher das zweitgrößte Ausbaupotential für Windkraftwerke in Europa. Bisher sind Windparks mit einer Gesamtleistung von 9,1 GW installiert. Diese decken erst ca. 3% des Strombedarfs. Damit besteht enormer Nachholbedarf für den Ausbau der Erneuerbaren Energien.
Vor allem die Nachfrage von institutionellen Investoren an neuen Windkraftprojekten in Frankreich ist beachtlich. Europas größter Versicherungskonzern - die Allianz - hat beispielsweise angekündigt, das aktuelle Portfolio von EUR 2 Mrd. in den kommenden Monaten auf EUR 3 Mrd. auszubauen. Leonidas errichtete bis zum Jahr 2015 Windkraftwerke mit einer Gesamtleistung von über 84 MW (Update: nunmehr 147 MW) an windreichen Standorten in Frankreich - das sind mehr als 8% des gesamten Marktvolumens.

leonidas xviii 18 wind frankreich beteiligung associates umweltfonds hochrentabel
Leonidas bevorzugt windreiche Standorte an den Küsten Frankreichs

Leonidas XVIII solide kalkuliert
Auch beim aktuellen Windkraftinvestment von Leonidas bleibt wie bei den Vorgängerangeboten das bewährte Konzept einer hohen Investitionsquote in Kombination mit einer nahezu steuerfreien Ausschüttungsprognose vollständig erhalten. Ermöglicht wird das hauptsächlich durch Ausnutzung des Doppelbesteuerungsabkommens mit Frankreich sowie eine durchwegs konservative Kalkulation.
So wird der Zinssatz für das Bankendarlehen beim Leonidas XVIII mit 2,80% p.a. angenommen. Im Umfeld historisch niedriger Zinsen liegt dieser Wert jedoch aktuell bei nur knapp über 2% p.a. - festgeschrieben auf 10 Jahre (KfW). Basis der Einnahmen der Betreibergesellschaften in Frankreich ist zudem die Ertragserwartung des vorsichtigeren von zwei Windgutachten, von dem noch einmal 3% für die Verfügbarkeit und ein zusätzlicher Sicherheitspuffer von 7% abgezogen werden.
Nach einer Betriebsphase von 15 Jahren geht die Kalkulation des Leonidas XVIII von einem Verkaufserlös der Tochtergesellschaft für die Windkraftanlagen von ca. 23% der Anfangsinvestition aus. Frederik Bruns von Allianz Capital Partners kommt zu dem Ergebnis, dass der Wert nach der Discounted Cashflow Methode mit ca. 70% zu erwarten ist.


Mehr als 8% der Windkraftanlagen in Frankreich sind von Leonidas

Jährliche Auszahlungen 7% - nahezu steuerfrei
Die konservative Kalkulation zugrunde gelegt, betragen die laufenden Auszahlungen ab dem ersten vollen Betriebsjahr 7% p.a. steigend bis auf 22% im Jahr 2031. Die Schlussauszahlung beträgt 89% im Jahr 2032. Die beteiligten Anleger können allerdings jederzeit (mit 75%igem Quorum) eine frühzeitigere Auflösung beschließen, sollten sich zum Beispiel ein besonders lukrativer Veräußerungsgewinn der Windkraftanlagen und entsprechende Mehrerlöse erzielen lassen. Durch das Doppelbesteuerungsabkommen mit Frankreich bleiben die Auszahlungen nahezu steuerfrei.

Leonidas Associates Windbeteiligung xviii 18 rendite auszahlungen ausschuettungen umweltfonds hochrentabel frankreich rabatt agio
Ausschüttungen des Leonidas XVIII, Klick für Vollbild

Investitionsdaten des Leonidas XVIII
  • Frankreich-Windbeteiligung eines etablierten Anbieters
  • Errichtung und Betrieb eines Windparks an einem windreichen Standort (z.B. Atlantikküste)
  • Eigenkapitalvolumen EUR 10,4 Mio., Erhöhungsoption
  • Investitionsquote über 96%
  • 7% p.a. Ausschüttung ab dem ersten vollen Betriebsjahr, steigend
  • Laufzeit 16 Jahre, Quorum 75% für frühzeitigere Auflösung
  • 214% Gesamtausschüttung, nahezu steuerfrei
  • Mindestbeteiligung EUR 10.000, regulär zzgl. 5% Agio*
Analystenmeinungen zu Leonidas-Investments
Der ECOreporter, die Ratingagentur Scope und das fondstelegramm sind für ihre aufwändigen Analysen von Beteiligungskonzepten bekannt. Die Untersuchung der direkten Vorgänger-Windbeteiligung Leonidas XVII fällt bei allen drei Häusern äußerst positiv aus. So schreibt ECOreporter: "Die Initiatorin Leonidas hat sich auf den französischen Windkraftmarkt spezialisiert und verfügt inzwischen über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse". Und fondstelegramm stellt fest: "Wenn der Netzanschluss erfolgt ist und Frankreich zu seinen versprochenen Vergütungsansätzen auch in den nächsten 15 Jahren steht, dann kann dem Fonds nicht viel passieren."